November 2017 - Ärzte für Madagaskar ist ein von deutschen Medizinern gegründeter gemeinnütziger Verein, der sich für die Verbesserung der medizinischen Versorgung im Süden Madagaskars einsetzt.

Aktuell ist Madagaskar das zweitärmste Land Afrikas, zudem befindet sich das Land in einer schweren politischen Krise. Besonders gravierend wirken sich Armut und politische Instabilität auf die Gesundheitsversorgung aus. Gerade die ländliche Bevölkerung hat keinen Zugang zu medizinischer Grundversorgung.

Die apoBank-Stiftung unterstützt das Projekt "Vohoka Ieren-Doza" - aus dem Madagassischen: sicher schwanger - mit einer Spende in Höhe von 10.000 €. Das Projekt zielt sowohl darauf ab Schwangere über gesundheitsrelevante Themen zu informieren, als auch Vorsorgeuntersuchungen und eine sichere, betreute Geburt zu ermöglichen.

Um diese Versorgung sicherzustellen wird das Geld der apoBank-Stiftung vor allem für ein Weiter- bildungsprogramm für Hebammen und Pfleger vor Ort eingesetzt.  

Möchten Sie mehr zu diesem Projekt erfahren? Informieren Sie sich gerne auf der Internetseite des Vereins Ärzte für Madagaskar.