November 2017 - Vom 4.-5. November 2017 veranstaltete das Teddybärkrankenhaus Erlangen den diesjährigen Teddybärkrankenhauskongress, bei dem 103 Studierende aus 20 verschiedenen Teddykliniken aus ganz Deutschland zusammen kamen.  

Der Kongress zielt – im Gegensatz zum eigentlichen Teddybärkrankenhaus – nicht auf die Betreuung und Arbeit von und mit Kindern ab, sondern steht im Zeichen der Projektverbesserung und des Austausches.

Die Teilnehmer/innen kommen an dem Wochenende vor allem zusammen um sich über ihre Konzepte, neue Ideen und Verbesserungen auszutauschen. Bei interessanten Vorträgen und Workshops haben alle die Möglichkeit ihr Wissen zu erweitern und sich untereinander zu vernetzen.

Die apoBank-Stiftung hat diesen Kongress mit einer Spende in Höhe von 9.500 € unterstützt.