Freunde für AMPO e. V.

Oktober 2018 - Die Freunde für AMPO e. V. untersützen seit Jahren Projekte des Vereins AMPO (Association managré nooma pour la protection des orphelins - das heißt übersetzt: Verein zum Schutz von Waisen) in Burkina Faso.

Eines der Projekte ist das Frauenhaus MIA-ALMA in Ouagadougou. Hier betreut der Verein rund 60 minderjährige Frauen mit ihren Kindern, die von ihren Familien verstoßen wurden und sehr schlimmes erlebt haben. Viele Mädchen wurden beschnitten, verrichteten Kinderarbeit, erlitten Missbrauch oder Verwaltigung, wurden zwangsverheiratet oder haben AIDS oder HIV. 

Um diese junge Frauen vor dem Abrutschen in Armut und Prostitution zu bewahren, finden sie im Haus MIA-ALMA ein geborgenes Zuhause und eine sichere Zuflucht. Das Frauenhaus bietet Schutz, Nahrung, medizinische Versorgung und Bildung.

Die Krankenstation des Vereins AMPO kümmert sich um die mittellosen Mädchen und ihre Kinder. So werden sie für einen symbolischen Beitrag von umgerechnet 15 Cent behandelt. Dafür gibt es die Medikamente und oft auch Operationen kostenlos. Neben der medizinischen Grundversorung gibt es zudem eine gynäkologische Abteilung, eine Zahnarztpraxis und eine Optik-Station.

Die apoBank-Stiftung unterstützt den Verein Freunde für AMPO e. V. mit einer Spende in Höhe von 5.000 € für die medizinische Versorgung der Frauen und Kinder des Frauenhauses.

Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.