Akademisches Integrationsprojekt der Universität Rostock

September 2018 - Das "Akademische Integrationsprojekt" der Universtät Rostock wurde im September 2015 von Frau Prof. Thusnelda Tivig ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, syrischen Flüchtlingen entsprechend ihrer Vorbildung die Aufnahme eines Studiums in Deutschland zu ermöglichen. Viele der jungen Leute haben ihren Fokus dabei auf ein Studium der Pharmazie sowie Human- oder Zahnmedizin gelegt.

Zu Beginn des Projektes war der Kern der Unterstützung vor allem die Teilnahme an akademischen Deutsch-Intensivkursen, die zum Bestehen von Deutsch-Zertifikatsprüfungen auf dem benötigten Niveau führten. Hinzu kommt eine umfassende akademische Betreuung. Sie reicht von der Beratung bei der Wahl der Studienrichtung und ggf. des Studienortes über die konkrete Unterstützung bei der Bewerbung um einen Studienplatz und ein Stipendium bis hin zur finanziellen Hilfestellung bei dem Übergang in das Studium.

Im September 2018 feierte das Integrationsprojekt ihr 3-jähriges Bestehen und die Resultate können sich sehen lassen:
Aktuell umfasst die Projektgruppe 47 Teilnehmer. 32 der Teilnehmer haben bereits einen Studienplatz erhalten, 5 von Ihnen sind in einer Berufsausbildung, 2 auf dem Weg in die Approbation als Ärztin bzw. Apotheker, 3 sind berufstätig bzw. auf dem Weg in die Selbstständigkeit, 3 von Ihnen befinden sich in der Warteschleife für einen Studienplatz und 2 Teilnehmer sind noch im Sprachkurs bzw. in der Abendschule.

Die apoBank-Stiftung unterstützt das Projekt bereits seit 3 Jahren mit Spenden für die Deutsch-Intensivkurse oder Stipendien.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Dann informieren Sie sich gerne hier.